Punktueller Haarausfall, Fellflecken, kahle Stellen im Fell beim Rhodesian Ridgeback

Haarausfall beim Rhodesian Ridgeback durch Futterunverträglichkeit, Schilddrüsenunterfunktion, Stress, Pilzbefall, Allergie oder Parasitenbefall

 

 

Als wir unseren Rhodesian Ridgeback Nero mit 13 Wochen bekamen, war sein Fell sehr dicht und glänzend. Mit ungefähr 3 Monaten bekam Nero punktuell kahle Stellen und Haarausfall auf der rechten Schulter und Hüfte. Der Tierarzt bei dem wir waren, sagte uns es sei Hautpilz und gab uns eine Salbe, die wir zweimal täglich anwenden sollten. Die kahlen Stellen wurden leider durch die Salbe auch nicht besser. Wir versuchten dann das Futter zu wechseln, da wir dachten, dass es auch eine Futterunverträglichkeit sein könnte, wenn es schon kein Pilz ist. Da es dadurch auch nicht besser wurde und wir mitten im Umzug waren, wollten wir den vorhandenen Stress durch den Umzug vermeiden. Auch einige Monate später, keine Besserung in Sicht. Im Gegenteil, es wurde noch viel schlimmer. Durch einen spontanen Tierarztwechsel (Nero ist ja soooo ein Angsthase), sind wir auf einen sehr kompetenten Arzt gestoßen. Dieser nahm sofort eine Hautprobe und schickte sie in ein Labor. Zusätzlich nahm er noch Blut ab, da er sichergehen wollte, dass es sich nicht um eine Schilddrüsenunterfunktion handelt. Zwei Tage später erfuhren wir vom Tierarzt, dass es ein Milbenbefall unter der Haut ist. Wir waren echt froh das es ”nur” Milben waren. Er bekam daraufhin eine Tablette (Bravect0) gegen seine unerwünschten Mitbewohner.

Kahle Stelle im Fell, Fellflecken

Haarausfall durch Milbenbefall im Fell bei unserem Rhodesian Ridgeback

Symptome und Anzeichen bei Haarausfall durch Milbenbefall

Oft sind bei einem Milbenbefall mehr als drei Hautstellen betroffen. Diese Stellen äußern sich mit punktuellem Haarausfall und leicht schuppigem Fell, selten mit Juckreiz. Rötungen und Krustenbildungen gehören leider auch zu den Symptomen. Häufig leiden die Hunde zudem noch an Hornhautbildung an den Gelenken. Die Haarbalgmilbe bevorzugt kurzhaarige Hunde.

Sind Milben beim Hund unter der Haut ansteckend?

Haarbalgmilben werden mit hoher Wahrscheinlichkeit von der säugenden Hundemutter auf den Welpen übertragen. Danach ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine Übertragung von Tier zu Tier oder Tier zu Mensch stattfindet.

Fazit: Mein Tipp zur Feststellung und Behandlung

Wenn euer Hund unter den oben genannten Symptomen leidet, dann besteht auf eine Laboruntersuchung der Hautprobe vom Tierarzt.

  • Stressvermeidung
  • gesunde Ernährung (Getreidefrei)
  • viel Bewegung
  • Jahreszeit bedenken, denn viele Hunde leiden auch an Allergien
  • Gewicht des Hundes beobachten
  • Tierarztbesuch mit Laboruntersuchung (Milben und Schilddrüse)
Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.