Eine Nacht in Las Vegas

Ein spontaner Trip nach Las Vegas für eine Nacht

Jeder erzählt von Las Vegas und gefühlt war auch schon jeder dort. Jetzt können wir sich endlich mitreden.

Wir haben unser Hotel von Deutschland aus gebucht. Bei der riesigen Auswahl der einzelnen Hotels, fällt es einem richtig schwer sich für eines zu entscheiden. Jedes Hotel ist einzigartig und eine Attraktion in jeder Hinsicht. Letztendlich haben wir uns für das Venetian entschieden. Was wir allerdings nicht mehr wussten, wir haben eine Suit gebucht. Die Überraschung war also doppelt so groß, als wir das pompöse Zimmer betraten. Als es dunkel wurde sind wir dann auf den berühmten ,,Strip“ gegangen. Die Stadt wirkt einfach nur unecht weil ALLES blinkt, leuchtet und strahlt. Ich fand es erstaunlich, das auf den Straßen, Lautsprecher in Steinen integriert waren, aus denen Musik kam. Bevor wir in die Casinos gingen, mussten wir uns mit einem leckeren Salat stärken. Wir haben sämtlich Casinos durchquert, aber keines hat uns so wirklich zugesagt. Die letzte Anlaufstelle war unser Hotel, welches zum Glück den besten Casinobereich hatte. Unser Limit für den Abend waren 50 US Dollar. Wir haben natürlich alles verspielt und nichts gewonnen. schockierend war, dass kleine Kinder um Mitternacht einfach in den Casinos rumrannten. Für uns hat eine Nacht völlig ausgereicht. Ich würde sogar sagen, eine unvergessliche Nacht 🙂

Las vegas ist einfach eine irre Stadt mit irren Gesetzen. Wenn du mitten im Hotel ein Macys oder ein Louis Vuitton hast, dann bist du in Las Vegas!

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.